Zeit für eine Reallohnerhöhung

Die Wirtschaftslage war 2018 gut und auch für 2019 sieht es positiv aus. Entgegen den Prognosen weist der Bund in seiner Rechnung erneut Rekordüberschüsse aus und auch die Kantone verfügen über haufenweise Geld. Es ist also dringend an der Zeit, dass der öffentliche Dienst von dieser hervorragenden Ausgangslage profitieren kann, zumal die Reallöhne seit Jahren …

mehr

Rechtsschutz ist Verbandspflicht!

Wir dürfen unsere Mitglieder nicht im Regen stehen lassen. Wer am Arbeitsplatz unter Druck gerät, soll rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen können – und dies in Zeiten der Not ohne das Risiko, am Ende des Tages mit erheblichen Kosten belastet zu werden. Öffentliches Personal Schweiz (ZV) verfügt über eine massgeschneiderte Lösung, an der vor allem …

mehr

Menschenrechte, Sozialdetektive und Hornkühe

Das Volk wird am 25. November 2018 auf Bundesebene wichtige Entscheide fällen. Das Abstimmungsresultat zur Selbstbestimmungsinitiative wird enorme Auswirkungen auf die Position der Schweiz im internationalen Verhältnis haben, dasjenige zur Überwachung von Versicherten auf die Persönlichkeitsrechte jedes Einzelnen und das Resultat der Abstimmung auf das Tierwohl.

mehr

Steuervorlage 2017

Die Steuervorlage 17 steht vor der politischen Entscheidung. Rund 4,8 Mia. Steuerfranken stehen auf dem Spiel – Geld, dass uns bei der Finanzierung der öffentlichen Aufgaben und unseren Löhnen fehlen. Diese Steuerreform geht zu weit und ist unverantwortlich. Sie gefährdet nicht nur die Finanzierung der öffentlichen Dienstleistungen und unsere Löhne, sondern auch die Lebensqualität unserer Bürgerinnen …

mehr

Steuerreform auf Kosten des öffentlichen Dienstes

Die Unternehmenssteuerreform III (USR III) wurde wuchtig abgelehnt. Statt einer revidierten Vorlage «Unternehmenssteuerreform IV» wird der neuste Reformvorschlag, trotz nur unerheblicher Abweichungen von der abgelehnten USR III, mit dem Titel «Steuervorlage 17 (SV 17)» neu verpackt. Urs Stauffer, Präsident von Öffentliches Personal Schweiz (ZV) steht auch der neuen Vorlage kritisch gegenüber und begründet seine Haltung …

mehr