Interna

Pflästerlipolitik für Seelenkratzer?

Glosse. Trotz schwarzer Zahlen im öffentlichen Sektor mahnen die Arbeitgeber und die Parlamente zu Achtsamkeit! «Wir müssen sparen für die schweren Zeiten! Wir müssen gewappnet sein, wenn sich die Segel wieder wenden», hört man sie rufen! Anstelle von Voraus- oder Weitsicht mit Lösungsansätzen gibt es für die öffentlichen Angestellten kleine Wundpflaster, um das eigene Gewissen …

mehr

Weiterhin engagiert für einen starken Service public

Mit Altdorf in der Zentralschweiz entbehrte der diesjährige Veranstaltungsort der Delegiertenversammlung nicht einer gewissen Symbolik. Kämpferisch gibt sich auch Öffentliches Personal Schweiz (ZV), wenn es um die Interessen und die Unterstützung der öffentlichen Angestellten geht – und dies ist nach wie vor dringend nötig. Hauptthemen waren denn auch die zukünftigen Herausforderungen, die bevorstehende Abstimmung zum …

mehr

Wir sind alle Pilzkontrolleure

Kolumne. Lohn wird meist zwischen Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden verhandelt. Dennoch scheinen alle zu wissen, wer zu viel und wer zu wenig verdient. Diese Situation ist fast lustig, nützt und schadet aber leider jeweils den Falschen. Verdienen Sie zu viel? Ich schon – findet Herbert. Wie ich arbeitet Herbert beim Kanton. Wir machen «etwas mit Menschen», …

mehr

Starker Rückhalt für den Service public

Die Unterstützung der Mitgliederverbände ist das Kerngeschäft von Öffentliches Personal Schweiz (ZV). Sei es als erste Anlaufstelle bei rechtlichen Problemen (von Verbänden oder Einzelpersonen) oder als Interessenvertretung auf politischer Ebene, indem Vorlagen mit negativen Auswirkungen auf die Anstellungsbedingungen des öffentlichen Personals bekämpft werden. Im Berichtsjahr waren die Altersvorsorge, die Steuervorlage, der Vaterschaftsurlaub und die Lohngleichheit …

mehr

Neuwahlen in den Vorstand

Das Jahr 2019 ist für Öffentliches Personal Schweiz (ZV) kein Wahljahr. Der Vorstand ist jedoch bestrebt, im Sinne einer zukunftsorientierten Nachfolgeplanung den Vorstand zu erweitern, weshalb sich in diesem Jahr Susanne Gisler, Simon Habermacher und Barbara Weilenmann zur Wahl in den Vorstand stellen. Damit Sie, liebe Mitglieder und Delegierte, sich ein Bild über die Kandidatinnen …

mehr