ZV Info 2017 03

Nein zur USR III

Die Unternehmenssteuerreform III wurde wuchtig (40,9% JA – 59,1 % NEIN) verworfen; so deutlich wie in der finanzpolitischen Geschichte der Schweiz, noch keine Bundesfinanzvorlage zuvor. Bereits seit dem Bekanntwerden der Unternehmenssteuerreform III (USR III) vor einigen Jahren, lehnt Öffentliches Personal Schweiz (ZV) diese aufgrund der ungeklärten Finanzierungsfragen und den damit verbundenen Auswirkungen auf den öffentlichen …

mehr

«Am Puls des Lebens»

Interview mit Ferdinand Hutter, Polizist Regionalpolizei Schaffhausen, und Nathalie Strassmann, Fahnderin Kriminalpolizei Schaffhausen

Frau Strassmann, Herr Hutter – was arbeiten Sie? Hutter: Ich bin 36 Jahre alt und seit 5 Jahren bei der Schaffhauser Polizei dabei. Ich arbeite in der Regionalpolizei, einer Abteilung des Frontdiensts. Wir sind die Polizisten in Uniform, welche den ersten Kontakt zur Bevölkerung haben. Wir sind draussen unterwegs bzw. rücken bei Notrufen aus. Strassmann: …

mehr

Abhaken motiviert

To-Do-Listen sind keine neue Erfindung, aber ein einfaches und praktisches Instrument, um ohne grossen Aufwand den Alltag effizienter zu gestalten. Die To-Do-List hilft, nichts zu vergessen und Ordnung in die Gedanken zu bringen. Sie dient ausserdem der Erfolgskontrolle und gibt das gute Gefühl, wieder etwas erledigt zu haben. Pendenzen- oder To-Do-Listen sind ein Mittel der …

mehr

Altersvorsorge 2020

Rentenalter 67, keine höheren AHV-Renten zur Kompensation des tieferen Umwandlungssatzes in der zweiten Säule – was der Nationalrat heute bei der Beratung der Altersvorsorge 2020 entschieden hat, ist eine schallende Ohrfeige für künftige Rentnerinnen und Rentner. Sollte sich dieser Konfrontationskurs durchsetzen, wird die Reform scheitern.

mehr

Das Lohnprojekt «Systempflege» wurde in einer ersten Phase umgesetzt. Dabei hat sich gezeigt, dass viele Mitarbeitende mit den neuen Zuordnungen nicht einverstanden sind und aus diesem Grund ein Einspracheverfahren eröffnet haben. Die entsprechenden Verfahren sind zeitintensiv und kommen nur schleppend voran. Nachfolgend wird ein kurzer Überblick über den Stand der Dinge gegeben.

mehr

Macht aus dem Staat «Gurkensalat» hiess es in Zürich, als ich im Herbst 1981 an der Universität mein Studium der Rechtswissenschaften aufnahm. Gekämpft wurde um ein «Autonomes Jugendzentrum», der «Platzspitz» war noch allgegenwärtig und Alfred Gilgen kantonalzürcher Erziehungsdirektor. Den Staat in «Gurkensalat» umwandeln wollte damals die «Links-Autonome-Szene». Ich bin froh, dass sich deren Prophezeiung nicht …

mehr
alle Ausgaben