ZV Info 2016 05

NEIN zur Milchkuh-Initiative

Am 5. Juni stimmen wir über die sogenannte «Milchkuh-Initiative» ab. Öffentliches Personal Schweiz lehnt diese Initiative ab, weil sie beim Bund zu einem Ausnahmeausfall von 1,5 Milliarden Franken führt. Die Initianten behaupten, der Autofahrer werde gemolken wie eine Kuh. Eine «faire Verkehrsfinanzierung» – so der formelle Titel der Initiative – würde bedeuten, dass die gesamten …

mehr

Einflussnahme im Gesetzgebungsprozess

Interview mit David Gerber, Leiter Fachstelle Personalvorsorgepolitik beim Eidgenössischen Personalamt

Herr Gerber, was arbeiten Sie? Ich bin Fürsprecher. In anderen Kantonen nennt man das «Rechtsanwalt». Wie war Ihr beruflicher Werdegang? Ich habe 1982 hier im Eidgenössischen Personalamt angefangen und arbeite somit seit 34 Jahren in der Bundesverwaltung. Ich hatte nach ein paar Jahren vom Personalamt zum Rechtsdienst in der Finanzverwaltung gewechselt und ging später zur …

mehr

Der Baselstädtische Angestellten-Verband (BAV) nimmt seit jeher eine aktive Rolle in der Sozialpartnerschaft im Kanton Basel-Stadt ein. So vertritt der Verband Interessen seiner Mitglieder auf verschiedenen Ebenen und in diversen Gremien. Neben diesen Aufgaben der Sozialpartnerschaft gewährt der BAV seinen Mitgliedern einen unentgeltlichen Rechtsschutz in sämtlichen anstellungsrechtlichen Fragen und – in begrenztem Umfang – in …

mehr

Der Verband des Bündner Staatspersonals (VBS) lehnt die Initiative für eine «Faire Verkehrsfinanzierung» (Milchkuh-Initiative) ab. Eine Annahme der Initiative würde bedeuten, dass die gesamten 3 Milliarden Franken für die Strassenfinanzierung verwendet werden, die der Bund mit der Mineralölsteuer einnimmt. Heute werden mit der Hälfte davon Aufgaben wie Bildung und Forschung sowie Gesundheit und Landwirtschaft finanziert. …

mehr

Programm ab 9.15 Uhr Empfang der Delegierten bei Kaffee und Gipfeli im Foyer des Hotels Arte 09.45 Uhr Eröffnung der Delegiertenversammlung im Seminarraum des Hotels Arte durch Präsident Urs Stauffer anschliessend Statutarische Geschäfte 11.15 Uhr Referat von Nationalrätin Bea Heim 11.45 Uhr Apéro im Foyer des Hotels Arte 12.30 Uhr Mittagessen im Hotel Arte 14.30 …

mehr
alle Ausgaben