Auszug des Protokolls der Sitzung vom 31. Oktober 2016: 2. Standespolitik, Arbeit in den einzelnen Verbänden

Bern

Verwaltungsratssitz ewb

Per 01.01.2017 muss der Verwaltungsratssitz der Arbeitnehmer im ewb neu besetzt werden. Der Personalverband und der vpod haben die Kriterien für die Besetzung des Mandats im VR ewb definiert und aufgrund der Kriterien mögliche Kandidaturen geprüft.
Nach den nötigen Abklärungen haben der Personalverband und der vpod eine Person zur Wahl vorgeschlagen.

Überwiesene Motion: «Dem Stadtrat ist ein Reglement vorzulegen, das den Wechsel der PVK vom Leistungs- ins Beitragsprimat vorsieht».

An vier Arbeitsgruppensitzungen haben wir unsere Forderungen eingebracht, Berechnungen angestellt und nach tragbaren Lösungen für ein Gesamtpaket gesucht und auch gefunden.
Derzeit sehen wir dabei jedoch die folgenden Risiken:

  • dass unser Gesamtpaket in der politischen Debatte, also durch den Stadtrat, «zerpflückt» wird. Die politische Debatte ist für uns erst nach dem Beschluss zum Gesamtpaket abgeschlossen;
  • dass unser Leistungsziel von 61.2% mit 63 Jahren und 40 Beitragsjahren «plötzlich» bei 65 Jahren mit den gleichen Konditionen liegt;
  • dass nach einem allfälligen Primatwechsel zum Beitragsprimat, möglicherweise der Umwandlungssatz durch den Stadtrat «angegriffen» wird.

Der Fahrplan der Motion sieht folgende Ecktermine: Frühling 2016; Vernehmlassung bei den politischen Parteien, Herbst 2016; Verabschiedung der Vorlage durch den Gemeinderat zuhanden der vorberatenden Kommission des Stadtrates.
Im 2017; Behandlung der Vorlage in der vorberatenden Kommission sowie im Stadtrat. Ab 1.1.2019 Inkrafttreten des neuen Personalvorsorgereglements.

Neue Homepage

Im September 2016 wurde die neue Internetseite des Personalverbands der Stadt Bern aufgeschaltet. Ihr findet sie unter der bisherigen Adresse www.pvsb.ch.
Im Erscheinungsbild lehnt sich unsere neue Website an den Internetauftritt der Stadtverwaltung an (www.bern.ch).
Ihr Inhalt umfasst einerseits bewährte und bekannte Elemente, andererseits beabsichtigt der Vorstand, auf unserer Website künftig regelmässig über seine Tätigkeit und aktuelle standespolitische Entwicklungen zu berichten.

Biel

In Biel fanden Wahlen statt. Bei der Exekutive (Gemeinderat) hat sich nichts geändert. Beim Stadtrat hat sich eine kleine Verschiebung nach rechts ergeben, so dass die politischen Kräfte nun genau ausgeglichen sind (30:30).
Die Stadt führt per 1.1.2017 ein neues Personalreglement ein. Ebenfalls ein neues Besoldungssystem mit einer Ausweitung von 10 auf 20 Gehaltsstufen. Für die öffentlich rechtliche Institution «Energie-Service Biel» wurde der GAV erneuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.