1. Jahressitzung vom 5. Januar 2015

Wie üblich trafen sich anfangs Jahr die Vorstandsmitglieder der Wandergruppe im Beisein des Verbandspräsidenten, Simon Bühler, zur Jahressitzung. Vom Präsidenten durften wir die gute Nachricht entgegennehmen, dass im 2015 wiederum mit einem Beitrag von Fr. 3000.– gerechnet werden darf, was uns unter anderem ermöglicht, den Wanderteilnehmenden Kaffee und Gipfeli zu offerieren und die Kosten von allfälligen Führungen etc. zu übernehmen. Jahresbericht sowie Kassa- und Revisionsbericht 2014 wurden unter Verdankung an die Verfasser genehmigt. Zu diskutieren gab ein Antrag des Führungsteams, den Wanderleitenden eine geringe Entschädigung auszurichten. Mit einem Kompromiss wurde hier eine Lösung gefunden.

Trotz des schönen und heissen Sommers 2015 mussten die Wanderungen vom 21. Mai (Spiezer Rundwanderung) und vom 22. September (Binn-Twingi-Hockmatta-Grengiols) wegen schlechten Wetterbedingungen abgesagt werden. Dafür aber konnte die 2014 abgesagte Wanderung von Reuchenette nach Lengnau nachgeholt werden, das heisst die Wanderung führte schlussendlich in Abänderung des Jahresprogramms von Balsthal nach Langenbruck. Den nachfolgenden Punkten 2) und 3) kann entnommen werden, dass viele schöne und interessante Wanderungen und Besichtigungen durchgeführt werden konnten.

Leider nimmt die Teilnehmerzahl für Wanderungen kontinuierlich leicht ab. Neue Wanderfreunde können kaum mehr begrüsst werden. So wird sich bald die Frage stellen, ob die eine oder andere Wanderung wegen zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt werden sollte. Bleibt zu hoffen, dass solches nie ernsthaft erwogen werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.