Fachtagung Brunnen 2016

Es tut sich einiges im öffentlichen Dienst. Öffentliches Personal Schweiz setzt an der Fachtagung 2016 in Brunnen verschiedene Schwerpunkte. Die Referentin und die Referenten sind erstklassig und zählen in ihrem Thema zu den Meinungsführenden.

Die Fachtagung in Brunnen ist, wie immer, der Aktualität mit Fokus auf Fragestellungen im öffentlichen Dienst verpflichtet. Thematisch wurden für die Tagung 2016 mehrere Schwerpunkte gesetzt.

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zum Nachweis von Burnout-Erkrankungen

Es ist bekannt: bei Burnout-Erkrankungen schwingt oft der Verdacht mit, die Erkrankung sei nicht so schlimm wie dargestellt oder existiere gar nicht. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse lassen offenbar eine objektivierte Abklärung zu, die sich nicht mehr nur auf die Aussagen der Betroffenen abstützt, sondern messbar ist. Dies nützt auch der Früherkennung. Unser Referent, Dr. Dieter Kiessling vom Institut für Arbeitsmedizin ist ein anerkannter Experte in seinem Gebiet und versteht es ausgezeichnet, das Thema trotz wissenschaftlicher Komplexität verständlich darzustellen.

Personalrechtliche Rechtsprechung des Bundesgerichts

Die personalrechtliche Rechtsprechung des Bundesgerichts ist für alle, die mit Personalfragen im öffentlichen Dienst befasst sind, Pflicht. Die Urteile und ihre Begründung sind Richtschnur für ähnlich gelagerte Fälle. Wir freuen uns sehr, zu diesem Thema Bundesrichter Rudolf Ursprung begrüssen zu können; sein Vortrag wird nicht nur die Kernaussagen verschiedener, wichtiger Entscheide des Bundesgerichts im öffentlichen Personalrecht aufzeigen, sondern auch die Hintergründe des Falls und die wesentlichen Argumente, welche die Richter zu ihrem Urteil geführt haben. Wer Rudolf Ursprung kennt, freut sich schon heute auf einen qualifizierten, aber auch sehr unterhaltsamen Vortrag. Wer die trockene, juristische Abarbeitung von Gerichtsentscheiden sucht, wird hier enttäuscht werden.

Weitere Schritte für eine tatsächliche Gleichstellung von Frau und Mann

Die Gleichstellung von Frau und Mann im Erwerbsleben ist noch nicht erreicht, doch es wird daran gearbeitet. Zu Beginn dieses Jahres lief die Vernehmlassungsfrist zur Revision des Gleichstellungsgesetzes ab. Die Direktorin des Eidgenössischen Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann, Sylvie Durrer, persönlich wird uns in Brunnen über den neusten Stand informieren. Wir sind gespannt, welche weiteren Schritte geplant sind, um die verfassungsrechtlich garantierte Gleichstellung umzusetzen.

Boreout

Das Burnout-Syndrom als Folge von physischer und psychischer Erschöpfung ist als Krankheitsbild bekannt. Das Boreout-Syndrom hingegen wird selten thematisiert. Es handelt sich um einen Zustand der Unterforderung im Arbeitsleben, der – wie beim Burnout – in einer Depression enden kann. Mit dem Boreout-Syndrom hat sich Philippe Rothlin zusammen mit Peter Werden in ihrem Buch «Diagnose Boreout» auseinandergesetzt. Philippe Rothlin wird uns die Ursachen, Symptome und Hintergründe darlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.