Hans Jürg Rodel, Lebensmittelkontrolleur im Kanton Aargau

Vom Tellerwäscher zum Lebensmittelinspektor

Interview mit Hans Jürg Rodel, Lebensmittelkontrolleur im Kanton Aargau

Wenn man ganztags offen hat, hat man aber kaum Freizeit?

Das stimmt, als Wirt hat man wenig Freizeit, die Präsenzzeit ist enorm. An den Ruhetagen muss man in der Regel die Büroarbeit erledigen, einkaufen oder putzen. Für mich waren die Ferien immer sehr wichtig. Schade ist, dass in der Regel die Familie unter den langen Arbeitszeiten leidet.

Dann ist Ihre Frau mit Ihrem jetzigen Job auch zufrieden?

Ja. Es hat sich insofern viel geändert, dass wir nun nicht mehr zusammen arbeiten. Im Restaurant waren wir ständig zusammen.

Und wie verbringen Sie Ihre Freizeit?

Ich verbringe meine Zeit gerne mit meiner Familie. Unsere Hündin ist meine grösste Entspannung, obwohl sie die Angewohnheit entwickelt hat, mich sehr frühmorgens zu wecken. Ich gehe sehr gerne mit ihr spazieren; es tut mir gut, so den Kopf zu lüften.

Ich reise ausserdem sehr gerne. Unsere Ferienreisen sind mir sehr wichtig. Wir haben auch schon viel gesehen, Amerika habe ich mehrmals bereist. Ich hatte dort mein letztes Schuljahr absolviert und habe auch Verwandte dort. Der asiatische Raum gefällt mir ebenfalls sehr gut, auch Afrika und Südamerika sowie Kreuzfahrten. Ich verbringe fast sämtliche Ferien auf Reisen. Ferientage zu Hause zu verbringen, kann ich mir nur schlecht vorstellen.

Kochen Sie zu Hause noch oft?

Ja, ich koche fast immer. Das ist für mich absolute Routine. Meist beginnt meine Frau zu kochen und ich übernehme dann, wenn ich nach Hause komme. Für die Ordnung in der Küche ist dann eher meine Frau zuständig.

LEBENSMITTELKONTROLLEUR/IN

Anforderungen

Abgeschlossenes Bachelor- oder Master-Studium in naturwissenschaftlicher Richtung

oder

Abgeschlossene Berufsbildung im Bereich Produktion, Verarbeitung oder Handel mit Lebensmitteln. plus 5-jährige Berufspraxis In diesem Fall entscheidet die Prüfungskommission über die Zulassung zum Weiterbildungsprogramm DAS in Food Safety

Ausbildung

Diploma of Advanced Studies (DAS) in Food Safety (Universität Basel) und Eidgenössisches Lebensmittelinspektorendiplom.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.