Protokoll der Delegiertenversammlung vom 4. Mai 2018, Parktheater, Grenchen

Anwesend

  • der Zentralpräsident
  • 3 Mitglieder der Geschäftsleitung
  • 7 Mitglieder des Vorstands
  • 5 Ehrenmitglieder
  • 9 Delegierte aus 6 Staatspersonalverbänden
  • 21 Delegierte aus 10 Gemeindepersonalverbänden
  • die 3 Sekretäre

Gäste

  • Horst Bäuerle, Ehrenvorsitzender Beamtenbund Baden-Württemberg, Freudenstadt
  • Volker Stich, Ehrenvorsitzender BBW, Heidelberg
  • François Scheidegger, Stadtpräsident, Grenchen
  • Daniel Lampart, Schweizerischer Gewerkschaftsbund, Bern
  • Michael Kohler, AXA-ARAG Rechtsschutz AG, Zürich
  • Eddy Behrendt, Generali Group, Adliswil
  • Julia Lenz, Zurich Versicherungen, Zürich
  • Thomas Milic, Institut für Politikwissenschaften, Universität Zürich, Zürich

Ehrenmitglieder

  • Ruedi Brosi, Lommiswil
  • Rolf Müller, Bubendorf
  • Toni Isenschmid, Thun
  • Walter Schopferer, Bolligen
  • Bernhard Rüdy, Oberengstringen

Der Zentralpräsident Urs Stauffer eröffnet die Tagung. Es folgen Grussworte von François Scheidegger, Stadtpräsident, Grenchen, Peter Brotschi, Präsident des Personalverbandes der Stadt Grenchen, und Daniel Lampart, Chefökonom des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes, Bern.

1. Wahl der Stimmenzähler

Als Stimmenzähler werden gewählt: Reinhard Stoffel und Peter Stengele

2. Protokoll der DV 2017

Das Protokoll (vgl. die Publikation in der ZV Info April 2018) wird ohne Bemerkungen genehmigt.

3. Jahresbericht 2017

Der Jahresbericht 2017 (vgl. die Publikation in der ZV Info April 2018) wird mit den vom Zentralpräsidenten mündlich gemachten Ergänzungen ohne Diskussion genehmigt.

4. Jahresrechnung 2017

Brigitte Wilkinson erläutert den Rechnungsabschluss 2017.

Michael Merker verliest den von den Revisoren Lukas Bieri und Farah Fasiolo verfassten Revisorenbericht. Sie beantragen, die Jahresrechnung 2017 zu genehmigen. Brigitte Wilkinson wird für die saubere, einwandfreie und fachgerechte Rechnungsführung sowie für die grosse geleistete Arbeit der beste Dank ausgesprochen.

Die Jahresrechnung 2017 wird einstimmig genehmigt.

5. Jahresbeitrag 2019

Der Jahresbeitrag von Fr. 13.— unter Gewährung der an der DV 2008 beschlossenen Rabatte wird einstimmig genehmigt.

6. Voranschlag 2019

Brigitte Wilkinson erläutert den Voranschlag 2019.

Auf die Frage aus dem Kreis der Delegierten, warum die Ausgabenposition «Sekretariat/Archiv» trotz deutlich höherer Aufwendungen im Jahre 2017 nicht angepasst werde, erklärt Brigitte Wilkinson, dass die genannten Mehrausgaben in den ausserordentlichen Mehraufwendungen für das Buchprojekt begründet gewesen seien.

Der Voranschlag 2019 wird in der von Brigitte Wilkinson vorgestellten Form, also ohne Veränderungen, einstimmig genehmigt.

7. Verabschiedungen

Der Zentralpräsident verabschiedet zwei langjährige und verdiente Mitglieder der Verbandsführung:

  • Bruno Siegenthaler war nicht weniger als 17 Jahre lang Mitglied des Vorstands mit Herz und Engagement für die Anliegen unseres verbandes.
  • Gion Cotti muss leider aus gesundheitlichen Gründen seine äusserst aktive Tätigkeit als Geschäftsleitungsmitglied und Mitglied in etlichen Kommission und Arbeitsgruppen beenden. Er war sich für nichts zu schade, hatte für den ZV Einsitz in verschiedensten Gremien, leitete selbst die Arbeitsgruppe Soziale Sicherheit, publizierte Artikel in den ZV Info und vertrat stets mit Herzblut seine immer von sozialem Engagement geprägten Anliegen. Mit grossem Applaus wird ihm die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

8. Wahlen

  • Urs Stauffer wird für eine weitere Amtsperiode als Zentralpräsident bestätigt.
  • Iris Braunwalder, Schaffhausen, wird als neues Mitglied in den Vorstand gewählt.
  • Die übrigen bisherigen Mitglieder werden wie folgt wiedergewählt: Urs Bertsch, Patricia Stöckli, Kurt Gasser, Julien Steiner, Fabian Schambron, Rico Roth, Thomas Jaquet und Peter Meier.
  • Die Geschäftsleitungsmitglieder werden in ihren Funktionen ebenfalls wie folgt bestätigt: Hans Erdin, Urs Graf, Brigitte Wilkinson und Dr. Corinne Saner.

9. Altersvorsorge

Dr. Corinne Saner erläutert das an der letztjährigen Fachtagung Brunnen durch das Plenum ausgearbeitete Manifest zur Entwicklung der Altersvorsorge. Bernhard Rüdy zeigt in einem kritischen Votum verschiedene formale und inhaltliche Mängel auf. Der Vorstand wird mit Mehrheitsbeschluss beauftragt, ein die Stossrichtung des Manifests in seinen Grundzügen beibehaltendes Positionspapier auszuarbeiten.

10. Anträge

Innert der statutarischen Frist sind keine Anträge eingereicht worden.

11. Tagungsort DV 2019

Susanne Gisler, Präsidentin des Personalverbandes des Kantons Uri, stellt Altdorf als nächsten Tagungsort für die Delegiertenversammlung vom 10. Mai 2019 vor.

Im Anschluss an die ordentlichen Traktanden hält Dr. Thomas Milic, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter am Institut für Politikwissenschaften der Universität Zürich die Festansprache zum Thema “Service Public in der direkten Demokratie”.

Aarau, 4. Mai 2018

Der Sekretär:
Dr. Ruedi Bürgi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.