Vollkasko oder Teilkasko – was lohnt sich?

Zurich Versicherung

Schäden am Auto können so richtig teuer werden:
Reicht eine Teilkasko als Absicherung – oder lohnt sich die Vollkasko? Und was ist das eigentlich?

Teilkasko – was ist das?

Neben der obligatorischen Haftpflichtversicherung können Sie eine Teilkaskoversicherung abschliessen. Während die Haftpflicht Schäden an anderen Personen und fremden Gegenständen zahlt, für die Sie als Fahrzeughalter einstehen müssen, kommt die Teilkasko für Schäden am eigenen Fahrzeug durch folgende Risiken auf: Diebstahl, Feuer- und Elementarschäden, Hagelschäden und Glasbruch, Vandalismusschäden, Kollision mit Tieren und Schäden durch Marder oder Nagetiere. Kollisionsschäden sind bei der Teilkasko nicht enthalten.

Vollkasko – brauche ich das?

Von Vollkasko spricht man, wenn zusätzlich zur Teilkasko auch die Deckung Kollision gewählt wird. In der Kollision sind Unfallschäden am eigenen Fahrzeug versichert. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich die Kollision mit einem Gegenstand wie Baum oder Mauer oder einem anderen Fahrzeug ereignet und selbst verschuldet ist. Mitversichert sind auch mutwillige Handlungen Dritter. Schäden, die anderen zugefügt werden, sind über die obligatorische Haftpflicht versichert. Das gilt auch, wenn bei einem Unfall Dritte verletzt werden.

Für wen lohnt sich die Vollkasko?

Die Vollkasko lohnt sich vor allem für neuere Fahrzeuge. Sie kommt nach einer Kollision für die Reparatur auf und stellt sicher, dass bei einem Totalschaden der Wert des Fahrzeugs entschädigt wird.

Jetzt bis zu 30% Rabatt – exklusiv für Mitglieder von Öffentliches Personal Schweiz (ZV)

Schliessen Sie bis zum 30. September 2020 eine Autoversicherung unter zurich.ch/partner ab und profitieren Sie zusätzlich zum regulären Mitgliederrabatt von 10% von einem zusätzlichen Onlinerabatt von 20%.

Ihr exklusiver Zugangscode: dyXKSy6R

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.