AXA-ARAG Kollektive Rechtsschutzversicherung

Arbeitsrechtsschutz für den ganzen Verband

Die Mitgliederverbände von Öffentliches Personal Schweiz haben die Möglichkeit, ihre Mitglieder gegen die finanziellen Folgen von arbeitsrechtlichen Streitigkeiten zu schützen. 

Angeboten werden drei Versicherungsvarianten:

  • Vollkosten-Rechtsschutzversicherung
  • Prozesskosten-Rechtsschutzversicherung
  • Rechtsberatung-Rechtsschutzversicherung

Vollkosten-Rechtsschutzversicherung

Die AXA-ARAG Rechtsschutz übernimmt bei dienstrechtlichen Streitigkeiten sämtliche Kosten für die Bearbeitung des Rechtsfalles; das heisst, sie bezahlt

  • die vorprozessuale Beratung sowie,
  • falls notwendig, die Prozesskosten, bestehend aus der Gerichtsgebühr, den anwaltlichen Auslagen des Dienstnehmers, die Bezahlung von Gutachten und Expertisen (nach Absprache) sowie den anwaltlichen Aufwendungen der Gegenseite, sofern vorhanden.

Die Garantiesumme beträgt CHF 250’000.–.

Die Beratung wird durch Anwälte der AXA-ARAG Rechtsschutz wahrgenommen. Kommt es zu einem Prozess, wird ein externer Rechtsanwalt beigezogen. Die AXA-ARAG Rechtsschutz berücksichtigt dabei eine/n von Öffentliches Personal Schweiz (ZV) oder vom betroffenen Mitgliederverband vorgeschlagene Rechtsanwalt oder -anwältin, sofern diese/r die Honorarbedingungen der AXA-ARAG Rechtsschutz erfüllt.

 

Prozesskosten-Rechtsschutzversicherung

Bei der Prozesskosten-Rechtsschutzversicherung bezahlt die AXA-ARAG Rechtsschutz die Kosten der Prozessführung (Anwälte, Gerichtsgebühren, Gutachtenskosten); vorprozessuale Beratungskosten fallen nicht unter die Prozesskosten-Rechtsschutzversicherung.

Die Garantiesumme beträgt ebenfalls CHF 250’000.–.

Vor der Einleitung eines Prozesses ist durch den Versicherten, dessen Anwalt, den Mitgliederverband oder durch Öffentliches Personal Schweiz (ZV) mit dem Arbeitgeber eine aussergerichtliche Einigung anzustreben. Diese Bemühungen müssen schriftlich nachgewiesen werden. Grössere Verbände, die über eine eigene Rechtsberatung für ihre Mitglieder verfügen, schliessen in der Regel diese Variante ab.

Der Prozess wird nicht durch einen Rechtsanwalt der AXA-ARAG Rechtsschutz geführt, sondern es wird ein externer Rechtsanwalt beigezogen. Die AXA-ARAG Rechtsschutz hat sich verpflichtet, einen von Öffentliches Personal Schweiz (ZV) oder vom betreffenden Mitgliederverband vorgeschlagenen Verbandsanwalt zu berücksichtigen, sofern dieser die Honorarbedingungen der AXA-ARAG Rechtsschutz erfüllt. Diese Regelung ist sinnvoll, weil die betreffenden Anwälte sowohl ihre Mitglieder wie auch die kantonalen oder kommunalen dienstrechtlichen Regelungen am besten kennen.

 

RechtsberatungRechtsschutzversicherung

Die Rechtsberatung-Rechtsschutzversicherung funktioniert ähnlich wie die Vollkosten-Rechtsschutzversicherung; einziger Unterschied ist, dass der Verband vor der vorprozessualen Betreuung durch die AXA-ARAG eine 3-stündige Rechtsberatung übernimmt.

 

Kosten

Die AXA-ARAG Rechtsschutz gewährt abgestufte Nettoprämien für alle drei Arten der Kollektivversicherung. Dabei werden die Mitgliederzahlen der beiden Vertragsarten nicht zusammengezählt. Relevant sind die Mitgliederzahlen aller versicherten Verbände von Öffentliches Personal Schweiz, also nicht nur diejenigen eines einzelnen Verbandes. 

Stand heute kostet

  • die Vollkosten-Rechtsschutzversicherung Fr. 15.40 pro Mitglied
  • die Prozesskosten-Rechtsschutzversicherung Fr. 7.60 pro Mitglied
  • die Rechtsberatungs-Rechtsschutzversicherung Fr. 14.40 pro Mitglied, 

Rechtsfallanzeige

Tritt ein Rechtsfall ein, muss dieser mittels einer Rechtsfallanzeige beim Sekretariat von Öffentliches Personal Schweiz (ZV) gemeldet werden.

Interessiert?

Bei Fragen oder für den Abschluss der Versicherung wenden Sie sich direkt an Frau Gabriela Sollberger. Tel 056 200 07 99 oder E-Mail.