Meine Meinung

Als der Bundesrat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage gemäss Epidemiengesetz erklärte, die Massnahmen gegen das Coronavirus verschärfte und insbesondere die ältere Bevölkerung dazu aufrief, zu Hause zu bleiben, bedeutete dies für viele einen grossen Einschnitt in ihr bisheriges Leben.

mehr

Interview mit Jeannine Klaiber

Wie sieht Ihr täglicher Arbeitsalltag aus und welche Stellung haben Sie beim Naturschutzamt inne? Die offizielle Berufsbezeichnung lautet «Fachspezialistin Naturschutz», eine etwas schwammige Bezeichnung, da es aufgrund der Vielfältigkeit meines Berufes keinen eindeutigen Namen gibt. Deshalb gibt es für mich auch keine «normalen» Arbeitstage. Üblicherweise beginnt der Tag damit, dass ich im Büro meine E-Mails …

mehr

Phänomen Homeoffice: Herausforderungen und Chancen für die Arbeitswelt

Der Bundesrat hat während der ausserordentlichen Lage «Covid-Pandemie» den Arbeitgebern empfohlen, wo immer möglich Homeoffice anzuordnen. Dies hat sowohl die Arbeitgeber als auch die Arbeitnehmenden vor teils grosse Herausforderungen gestellt. Wie kann Kinderbetreuung mit Homeoffice vereinbart werden? Welche Probleme stellten sich mit Bezug auf die Infrastruktur? Welche Vor- und Nachteile sind aus der Homeoffice-Zeit erkennbar?

mehr

Interview mit Bettina Huber

Wer sind Sie und was machen Sie in Ihrem Berufsalltag? Ich bin Bettina Huber, arbeite hier in der Integrierten Psychiatrie Winterthur – Zürcher Unterland (ipw) in der Funktion als Ausbildungsverantwortliche. Ich bin für unsere Lernenden Fachmann/-frau Gesundheit (FaGe) EFZ zu-ständig. Auch die Studierenden der Höheren Fachschule und der Fachhochschule, welche den Studiengang dipl. Pflegefachfrau oder …

mehr