Fachtagung Brunnen – Absage

Öffentliches Personal Schweiz führt seit über einem Vierteljahrhundert jedes Jahr seine Fachtagung Brunnen (früher Fachtagung Kandersteg) durch. Die thematischen Schwerpunkte fokussieren auf den öffentlichen Dienst und betreffen die Arbeitssituation jedes Einzelnen unter verschiedenen Aspekten. Wir werden die Tagung dieses Jahr schweren Herzens absagen müssen, aber: Reservieren Sie sich die nächste Tagung am 11./12. November 2021.

Die neuesten Entwicklungen an der COVID-Front sind unerfreulich. Es ist damit zu rechnen, dass, wie in zahlreichen umliegenden Ländern, etwa Frankreich, die Maskenpflicht eingeführt wird. Dies wird insbesondere in Hotels gelten, solange man nicht an distanzoptimierten Tischen sitzt und isst.

Dies würde unseren traditionellen Anlass eintrüben, da es in Brunnen jeweils nicht nur um die fachliche Weiterbildung geht, sondern auch um den persönlichen Austausch zwischen unseren Mitgliedern. Wir haben bereits im Vorfeld bei der Planung des Anlasses erkennen müssen, dass es schwierig werden wird, gute Referentinnen und Referenten unter diesen Voraussetzungen zu finden. Wir haben auch erkannt, dass die Motivation, an einer Weiterbildung teilzunehmen, durch die äusseren Umstände etwas eingeschränkt ist.

Traditionen sind gut und recht, wir wollen sie pflegen, aber ein Automatismus muss die Tagung nicht sein, insbesondere dann nicht, wenn die Gesundheit des Einzelnen ein Thema sein kann.

An aktuellen und praxisrelevanten Themen hätte es uns nicht gefehlt. Vorgesehen war die Thematisierung zahlreicher Fragen rund ums Homeoffice (Zulässigkeit, Umfang, wer bezahlt die zusätzlichen Infrastrukturkosten, Anspruch auf Homeoffice?), aber auch die arbeitsrechtliche Nachbereitung des Lockdowns mit Fragen wie «Angeordnete Kompensation von Überstunden», «Angeordnete Ferien» oder «Saldierung des Gleitzeitsaldos».

Die stets wichtigen gesundheitlichen Aspekte hätten wir ebenfalls gerne angesprochen, Themen wie die Auswirkung des COVID-19-Virus auf die Gesundheit des Menschen auf längere Sicht. Auch die volkswirtschaftlichen Folgen des Lockdown sind für den öffentlichen Dienst relevant, weil mit Steuerausfällen zu rechnen ist und der öffentliche Arbeitgeber dann gerne bei den Löhnen im öffentlichen Sektor ansetzt, um Einsparungen vorzunehmen.

Wir denken aber, dass wenigstens ein Teil der Themen auch im kommenden Jahr von Bedeutung sein wird. Schweren Herzens hat sich die Geschäftsleitung deshalb entschlossen, die Fachtagung 2020 ausfallen zu lassen. Wir freuen uns, Sie 2021 wiederzusehen. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich den Termin freihalten; er ist bereits festgesetzt, und das Hotel Waldstätterhof in Brunnen ist ebenfalls gebucht: Die Fachtagung Brunnen 2021 findet am 11. und 12. November statt.

Machen Sie mit – wir freuen uns auf Sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.