fbpx

Dringend gebraucht, gering geschätzt

In der Krise zeigt sich, welche Berufsgruppen unabdingbar für die Aufrechterhaltung des öffentlichen und sozialen Lebens sind. Als systemrelevant werden zum Beispiel das Gesundheitswesen, die innere Sicherheit, die Grund- und Lebensmittelversorgung, Kindernotbetreuung oder Bereiche der Verkehrs- und IT-Infrastruktur eingeordnet. Ausgerechnet die Beschäftigten in diesen Sparten sind es aber, die ausserhalb von Krisenzeiten ein geringes gesellschaftliches …

mehr
Aline Zucco ist Gender-Ökonomin beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)

Klassische Frauenberufe werden gesellschaftlich oft weniger anerkannt

Die Corona-Krise zeigt: Wenn es ernst wird, stützen vor allem Frauen Wirtschaft und Gesellschaft. Sie stellen die Mehrzahl der Beschäftigten im Gesundheitswesen, in der Altenpflege, an Schulen und Kitas oder im Einzelhandel. Ihre Dienste werden jetzt dringend gebraucht oder schmerzlich vermisst wie etwa im Bereich der Kinderbetreuung. Die Gender-Ökonomin beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), …

mehr

Corona und Vorsorge

Liebe Mitglieder – es hat sich gerade in den letzten Monaten gezeigt, dass mit der Vorsorgeplanung möglichst frühzeitig begonnen werden sollte, um vor unvorhersehbaren Veränderungen gewappnet zu sein und auch begleitet zu werden. Um Ihnen diese Planung möglichst kostengünstig und schnörkellos zu ermöglichen, arbeiten wir mit der Firma VVK (Vorsorge- und Vermögenskonzepte AG in Teufen) …

mehr

Der Schaffhauser Staatspersonal Verband während der Corona-Krise – alles etwas komplizierter

Das Durchführen von Generalversammlungen in Zeiten des Coronavirus stellt für viele Personal- und andere Verbände im Kanton Schaffhausen eine Herausforderung dar. Häufig steht in Statuten geschrieben, dass die Durchführung einmal jährlich stattfindet, so auch bei uns. In unseren Statuten wird überdies vorgeschrieben, dass die GV im ersten Halbjahr durchgeführt werden muss. Nun ist jedoch seit …

mehr

Steuerreform auf Kosten des öffentlichen Dienstes

Die Unternehmenssteuerreform III (USR III) wurde wuchtig abgelehnt. Statt einer revidierten Vorlage «Unternehmenssteuerreform IV» wird der neuste Reformvorschlag, trotz nur unerheblicher Abweichungen von der abgelehnten USR III, mit dem Titel «Steuervorlage 17 (SV 17)» neu verpackt. Urs Stauffer, Präsident von Öffentliches Personal Schweiz (ZV) steht auch der neuen Vorlage kritisch gegenüber und begründet seine Haltung …

mehr

2% Reallohnerhöhung für alle

Die Wirtschaftslage ist gut. So gut wie schon lange nicht mehr. Die Kantone wissen nicht mehr, wohin mit dem Geld – entgegen allen Prognosen schreiben sie massive Überschüsse. Sie wissen aber genau, wem sie das Geld nicht geben wollen: Dem öffentlichen Dienst. Und das, obwohl die «Reallohnerhöhung» in den letzten Jahren, wohl Jahrzehnten, für den …

mehr
Mythen Fahne

Der öffentliche Dienst

An der Fachtung Brunnen treffen sich jährlich Personalvertreterinnen und -vertreter aus der ganzen Schweiz, um sich weiterzubilden und sich gegenseitig auszutauschen. Es Erfahrungen geteilt, neue Kontakte geknüpft, mit alten Bekannten angestossen und Freundschaften geknüpft. Die diesjährige Tagung findet am 29. / 30. November 2018 statt. Die Referenten sind ausgewiesene Fachleute auf ihrem Gebiet, einzelne dürfen …

mehr