Jahresausflug

Wie jedes Jahr, treffen sich aktive und pensionierte Mitglieder des Personalverbandes Horgen zum obligaten Ausflug, der durch das Vorstandsmitglied Manuela Füeg, verantwortlich für Events, organisiert wird. Das Klischee von grauen Verwaltungsangestellten wird Lügen gestraft, wenn man die aufgestellte Truppe beim Start am Bahnhof Horgen antrifft.

Nach dem Opernhaus, den Höhen des Prime-Towers oder einer weihnachtlichen Stadtführung durch Luzern, zog es uns dieses Jahr an den Flughafen Zürich. Rund 30 interessierte Mitglieder waren mit dabei. Wir durften hinter die Kulissen des Flughafen Zürich Kloten schauen. Zwei ehemalige Angestellte, heute passionierte Flughafenführer, haben uns an die versteckten Orte mitgenommen, die man sonst als gestresster Reisender nicht zu sehen bekommt. Einmal unter einem Airbus A330-300 zu stehen, welcher momentan das zweitgrösste Flugzeug in der SWISS-Flotte ist und dies hautnah auf dem Rollfeld mit zu erleben war schon eindrücklich. Oder zu sehen, was für ein ausserordentlich ausgeklügeltes System hinter der Gepäcksortieranlage steckt. Und hätten Sie gedacht, das am Flughafen Zürich total rund 26 000 Menschen arbeiten! Der Flughafen Zürich ist an 365 Tagen rund um die Uhr in Betrieb. 2016 wurden beinahe 28 Mio. Passagiere abgefertigt. Pro Tag fallen Kosten von 1 Million Franken für Instandhaltungsmassnahmen an. Unglaubliche Zahlen.

Nach dieser zweistündigen Führung liessen wir den Abend bei einem gemütlichen Abendessen im Hangar Restaurant Runway 34 ausklingen. Jeder Tisch erhält sein eigenes Reisedomizil und so durften wir nach «Abu-Dhabi» einchecken. In Abu-Dhabi angekommen, setze man sich an den grossen Tisch und man genoss ein einmaliges Abendessen mit tollem Service in einem noch einzigartigeren Ambiente, Mitten im Hangar unter einer Ilyushin Il-14 und toller Stimmung. Es wurde gelacht, alte Freundschaften gepflegt und neue Freundschaften geschlossen. So soll es sein!

Wir bedanken uns herzlichst beim Flughafen Zürich sowie bei Herrn Habermacher und Herrn Meier für die eindrückliche und sehr interessante Führung. Ebenso dem Restaurant Runway34 für das einzigartige Abendessen und den top Service. Wir sind gespannt, wo es im nächsten Jahr hin geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.