Protokoll der Sitzung vom 27. März 2017, 17.00 Uhr, Sitzungszimmer Erdgeschoss, Tiefbauamt Bern

Bern

Zur Teuerung

Ende 2016 hat der Personalverband der Stadt Bern wie jedes Jahr zusammen mit dem VPOD mit dem Gemeinderat Verhandlungen über den Teuerungsausgleich geführt. Der Gemeinderat erklärte sich willens, den Angestellten der Stadtverwaltung eine Anerkennungsprämie auszurichten. Er würdigt damit die «hohe Leistungsbereitschaft der städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter», dank welcher ein «Grossteil der Legislaturziele erreicht werden konnte». Die Prämie soll für Angestellte im Monatslohn (Beschäftigungsgrad von 50 Prozent und mehr) 1200 Franken betragen, Angestellte mit Beschäftigungsgrad unter 50 Prozent erhalten 600 Franken. Für Mitarbeitende im Stundenlohn wird die geleistete Stundenzahl in einen entsprechenden Beschäftigungsgrad umgerechnet. Das letzte Wort hat freilich der Stadtrat: Bevor die Anerkennungsprämie im 2017 ausbezahlt werden kann, muss das Parlament einen entsprechenden Nachkredit bewilligen.

Personalvorsorgekasse

Wie bereits in den vergangenen Jahren war die Personalvorsorgekasse (PVK) ein Hauptthema unserer Verbandstätigkeit. Im März 2012 wurde im Stadtrat bekanntlich eine Motion erheblich erklärt, die vom Gemeinderat verlangt, bis am 31. März 2016 ein Reglement vorzulegen, welches den Wechsel vom Leistungs- in das Beitragsprimat der Personalvorsorgekasse vorsieht. Im Jahr 2017 soll die Vorlage in der vorberatenden Kommission sowie im Stadtrat debattiert werden. Wird die Vorlage angenommen, könnte das neue Personalvorsorgereglement ab dem 1. Januar 2018 in Kraft treten.

Energie Wasser Bern / Gesamtarbeitsvertrag (GAV)

Anfang Dezember wurde die Belegschaft und die Vertragspartner an einer gemeinsamen Informationsveranstaltung über eine bevorstehende Reorganisation der Gesamtunter-nehmung auf den 1. Januar 2017 informiert. Dabei betonte CEO Daniel Schaffer, dass es sich bei den geplanten Massnahmen nicht um strukturelle Anpassungen handle und damit auch keine Arbeitsplätze gefährdet seien. Die Vertragspartner werden dieses Versprechen sowie die Umsetzung und mögliche Auswirkungen aufmerksam im Auge behalten.

Aus dem Vorstand

Als Verstärkung wurde Dieter Arnold neu in den Vorstand gewählt. Dieter Arnold konnte sehr rasch erste Erfahrungen betreffend Vorstandstätigkeiten sammeln, da die Hauptversammlung 2016 beschloss, den Verband mit einer neuen Homepage auszustatten. Der Aufgabenbereich der Kommunikation war und ist auf Dieter zugeschnitten, da er sehr lange als Journalist tätig war, darunter von 1985 bis 1990 als Stadtredaktor des «Bund» und von 1993 bis 1998 als USA-Korrespondent in Washington für den «Bund» und diverse weitere Tageszeitungen.

Per 31.12.2016 beträgt der Mitgliederbestand 561: 276 Aktive (davon 13 Aktiv-Veteranen), 270 Pensionierte, 7 Ehrenmitglieder und 8 Vorstandsmitglieder. Es ist festzustellen, dass der Mitgliederbestand abnimmt und gleichzeitig die Anzahl an Pensionierten Mitgliedern zunimmt.

Biel

Keine Meldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.