Am 9. November 2016, also unmittelbar am Tag nach der grossangelegten Protestkundgebung gegen Bildungsabbau, konnte der AMV (Lehrpersonen Mittelschulen Aargau) an seiner Jahresversammlung an der Neuen Kantonsschule Aarau zufrieden auf seine Teilnahme zurückblicken, die dank guter Planung und unzähliger Ballons sehr deutlich war.

Die Mitglieder des Gesamtvorstands und des Co-Präsidiums wurden von den anwesenden Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt und Silvio Stucki, Präsident des Zürcher Mittelschullehrpersonenverbandes MVZ, erklärte in einem Gastreferat, warum der Rechtsweg oftmals derjenige ist, der gegen politisch schlecht durchdachten und juristisch fragwürdigen Abbau im öffentlichen Dienst am ehesten zum Ziel führt. Leider überraschte es nach den politischen Entwicklungen der letzten Jahre kaum jemanden, dass die Verhandlungen über Arbeits- und Anstellungsbedingungen vermehrt vor Gericht stattfinden statt zwischen den direkt betroffenen Berufsgruppen und den politisch Verantwortlichen. Den scheinbar allgemeinen Abbauwillen und seine auch über den Aargau hinaus sattsam bekannten Auswüchse wird der AMV folglich auch im kommenden Verbandsjahr mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln bekämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.